previous arrow
next arrow
Slider

Wir als private Oberschule bieten Schülerinnen und Schülern verschiedene Ausbildungsformen im berufsbildenden Bereich an. Neben dem mittleren Schulabschluss, der allgemeinen Fachhochschulreife oder der allgemeinen Hochschulreife können verschiedene Berufsausbildungen im sozialen und im kaufmännischen Bereich abgeschlossen werden. erfahren Sie mehr...

Schülerinnen und Schüler die den mittleren Schulabschluss (MSA) erwerben möchten, benötigen mindestens die Berufsbildungsreife - BBR (ehemals Hauptschulabschluss).

Wer bereits den mittleren Schulabschluss (MSA) erreicht hat, kann die Fachoberschule mit Fachrichtung Wirtschaft und Verwaltung, Gesundheit und Soziales oder Gestaltung besuchen und innerhalb von zwei Jahren die allgemeine Fachhochschulreife erlangen. Die allgemeine Fachhochschulreife berechtigt zu einem Studium in allen Fachrichtung an allen Hochschulen in Deutschland. Eine weitere Möglichkeit die allgemeine Fachhochschulreife zu erlangen, besteht in dem Besuch der dreijährigen kaufmännischen Berufsfachschule. Hierbei handelt es sich um einen doppeltqualifizierenden Bildungsgang, welcher mit dem Berufsabschluss Kauffrau/ Kaufmann für Büromanagement (IHK) und der Fachhochschulreife endet.

Schülerinnen und Schüler, die nach dem Abschluss der allgemeinen Fachhochschulreife zusätzlich die allgemeine Hochschulreife bzw. das Abitur erwerben möchten, können nach erfolgreicher Beendigung der zweijährigen Fachoberschule die FOS13 (13. Jahrgangsstufe der FOS) besuchen und innerhalb eines Jahres die allgemeine Hochschulreife absolvieren.

Die allgemeine Hochschulreife berechtigt zu einem Studium in allen Fachrichtungen an allen Universitäten in Deutschland. Wer zum Beispiel Arzt, Jurist oder Lehrer werden möchte, benötigt die allgemeine Hochschulreife, um diese Berufsbilder an einer Universität zu studieren.

Des Weiteren besteht die Möglichkeit an unserer Berufsoberschule binnen einem Jahr die allgemeine Hochschulreife zu erlangen. Voraussetzung für den Besuch der Berufsoberschule ist der Nachweis einer abgeschlossenen einschlägigen Berufsausbildung sowie der Fachhochschulreife.

Unsere Fachschule für Sozialpädagogik bildet Erzieherinnen und Erzieher in Teilzeitform aus. Diese dreijährige Erzieherausbildung findet berufsbegleitend an zwei Tagen in der Schule und an drei Tagen in der Praxiseinrichtung statt.

Mittlerer Schulabschluss

BFS (1-jährig)
Wirtschaft
Voraussetzung: eBBR

BFS (2-jährig)
SOZIALASSISTENZ
Voraussetzung: BBR

Fachhochschulreife

FACHOBERSCHULE

Wirtschaft und Verwaltung

FACHOBERSCHULE

Gesundheit und Soziales

FACHOBERSCHULE

Gestaltung

Abitur

BERUFSOBERSCHULE/FACHOBERSCHULE 13

Wirtschaft

BERUFSOBERSCHULE/FACHOBERSCHULE 13

Sozialwesen

Ausbildungen

BFS (3-jährig)
Büromanagement
Voraussetzung: MSA

BFS (2-jährig)
Sozialassistenz
Voraussetzung: BBR

Fachschule
Erzieher Teilzeit
Voraussetzung: Abitur /Ausbildung

Umschulungen nach SGB

Steuerfachangestellte
Abschluss STBK
Umschulung

Weiterbildung

10-Finger Schreibkurs